Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

nach oben nach oben
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

Altstadtfest  2018: Die Lessingstadt feiert Jubiläum!

Über 50 Bands und Walk-Acts auf sechs Bühnen, sowie acht Aktionsflächen mit buntem Angebot – die Stadt feiert 900-jähriges Jubiläum und das Altstadtfest vom 17. bis 19. August 2018 liefert dazu ein spektakuläres Programm.

Altstadtfest  2018: Informationen zur Veranstaltung

Die Eröffnung mit Bürgermeister Thomas Pink und ein anschließender Sponsoren-Talk am Freitag ab 17 Uhr läuten die drei großartigen Festtage ein. Nach dem phänomenalen Auftritt der Jägermeister Blaskapelle beim vergangenen Altstadtfest, sind sie auch in diesem Jahr der Höhepunkt am Freitagabend um 22.30 Uhr. Sie mixen mit Leichtigkeit traditionelle Blasmusik mit Clubsounds, definieren damit das gesamte Genre neu und verpassen aktuellen Hits und Party-Klassikern massive Bässe und einen neuen Anstrich.


Dass sich das Wolfenbütteler Fest vom angestaubten „Altstadtfest-Klischee“ abheben möchte, zeigt sich insbesondere in der musikalischen Auswahl. So ist nahezu jedes Genre vertreten. Von HipHop, Indie oder Ska, über Jazz und Orchester bis zu Pop, Rock und Schlager – bei dem vielfältigen Programm ist für jeden Geschmack wohl etwas dabei!


Neben Bands mit mehrjährigem Bühnenjubiläum sind auch einige Shootingstars vertreten: PARALLEL, die deutsche Antwort auf Passenger und Ed Sheeran, die gerade mit Cassandra Steen eine Single aufgenommen haben, VONA, dessen Song „Gib Mir Dein Lächeln“ mit über 2,5 Millionen Aufrufen bei YouTube bereits in aller Munde ist oder die Salzburger Please Madame, die durch ihren Auftritt in der Late-Night-Show Circus Halligalli längst kein Geheimtipp mehr sind.

Weiterhin freut sich das Veranstaltungs­management auf regionale Künstler wie THE ESPRITS oder Fizzy Lizzy aus dem Braunschweiger Raum, Clonmac Noise aus Wolfsburg oder Night-n-Day und Nils Kayee aus Wolfenbüttel. Aber auch internationale Bands reisen an. Bestes Beispiel dafür ist ROSARIO SMOWING aus Argentinien.

Aufgrund des großen Zuspruchs bei vergangenen Veranstaltungen können sich die Besucher auch auf einige bereits bekannte Bands freuen, wie Cris Cosmo, Sister Soul & The Blaxperts oder die BAZZOOKAS.

Headliner des Altstadtfestes wird MIA., die Mutter aller deutschsprachigen ElektroPop-Bands. Mit Alltime-Hits wie „Alles neu“, „Hungriges Herz“, „Tanz der Moleküle“ oder „Fallschirm“ sind MIA. längst ein Teil der jüngeren deutschen Kulturgeschichte und sind trotzdem immer noch, was sie stets gewesen sind: eine grandiose Live-Band. Ihr großer Auftritt ist am Samstag um 20 Uhr.

Aber neben den musikalischen Auftritten wird noch einiges mehr geboten: Walk-Acts verzaubern die Besucher in der Innenstadt. Stelzenläufer, Seiltanz, Balance-Acts und Akrobatik. Ihre Bühne ist dort, wo Publikum ist. Und jeder, der Überraschungsmomente liebt, kann sich auf spontane Flashmobs verschiedener Tanzschulen freuen – mittanzen ist natürlich erlaubt!

Auch regionalen Vereinen wird eine Präsentationsfläche geboten. Sie zeigen sich auf den Bühnen, geben Einblicke in ihre Tätigkeiten und werben mit kurzen Aufführungen.

Neben dem Bühnenprogramm laden acht Aktionsflächen zum Flanieren durch die Innenstadt ein:

  1. So verwandelt sich der Kornmarkt in einen Abenteuerspielplatz für Kinder und Jugendliche. Hüpfburgen, Kletterturm oder Torwandschießen – hier kann sich vergnügt und ausgetobt werden. Auch die Freiwillige Feuerwehr Wolfenbüttel lockt mit Spieleaktionen.
  2. Ein Stück weiter in der Reichsstraße können die Besucher in das mittelalterliche Marktgeschehen eintauchen. Hier steht der Korbflechter neben dem Schmied und dem Lederer. Der Handwerker präsentiert sein Können und der betörende Duft von frischem Brot steigt in die Nase. Beim Mittelaltermarkt wird wahrhaft das Rad der Zeit zurückgedreht.
  3. In der Okerstraße ist die Dachdecker-Innung vertreten. Die kleinen Besucher können Figuren und Formen aus Schiefer anfertigen und die Großen sich über die Innung und das Handwerk informieren.
  4. Zusätzlich entsteht in der Okerstraße eine künstlerische Meile aus Straßenmalerei, der Walk of Art. Street Art Künstler reisen an, um den Abschnitt der Fußgängerzone bunt und farbenfroh zu gestalten. Ab Freitag kann die Entwicklung der Bilder beobachtet und bestaunt werden, bis am Ende des Tages für das gesamte Wochenende ein temporäres Kunstwerk entstanden ist.
  5. Vor der St. Trinitatiskirche hingegen herrscht eine stimmungsvolle Pub-Atmosphäre. Hier träumt man von Bergen und Tälern, traumhaften Meeresbuchten, grünen Wiesen und rauem Wetter. Die Sehnsucht nach Irland mildern die traditionellen Stände, irischer Whisky und handgemachter Irish-Folk.
  6. Ein kultureller Höhepunkt ist zweifellos ein Theaterrundgang durch die Krumme Straße. Sie gehört mit ihrer bewohnten, historischen Architektur zu einer der malerischsten Ecken Wolfenbüttels. Die kleine bühne Wolfenbüttel lädt dazu ein, Teil des mittelalterlichen Theaterrundganges zu werden, der von einem Stadtführer begleitet wird.
  7. Am Schulwall platziert sich das Deutsche Rote Kreuz mit besonderen Attraktionen. Ob DRK-Hüpfburg in Form eines Rettungswagens, Dosenschießen mit der Kübelspritze oder einer Fahrzeug- und Geräteschau mit alten und aktuellen Fahrzeugen. Hier machen Informationen Spaß!
  8. Der Seeliger Park entführt auf eine Zeitreise. Die Gruppe Tryzna lebt an den Festtagen in ihrem Lager mitten im Park und präsentiert so den Alltag der vergangenen Epoche. In Tanzwerkstätten lädt sie zum Erlernen historischer Tänze ein und beim Instrumentenbau kann Groß und Klein unkomplizierte Blasinstrumente aus Rohr, Lehm und Holz basteln. Als Band tritt sie zusätzlich auf und macht das Mittelalter damit rundum zu einem Erlebnis für Augen und Ohren.

Am Samstag und Sonntag sind die Besucher weiterhin zum historischen Spielefest mit den größten Holzspielen Europas eingeladen. Sie können sich auf eine Reise durch die Epochen der Zeitgeschichte und verschiedenen Kulturen der Erde begeben. Mit den einzigartigen historischen Holzspielen wird die Tradition des gemeinsamen Spielens wieder neu belebt.

Wer seine Heimatstadt schon immer einmal aus der Vogelperspektive bestaunen wollte, kann sich über ein einzigartiges Angebot von Primary Copter freuen. Helikopterflüge über das bunte Treiben des Altstadtfestes garantieren atemberaubende Aussichten und ein unvergessliches Erlebnis! Tickets können im Voraus in der Tourist Info, Stadtmarkt 7A oder unter www.wolfenbuettel.regiondo.de erworben werden.

Die Wolfenbütteler Kneipen reißen bei der zentralen Geburtstagsfeier der Stadt selbstverständlich auch ihre Türen und Tore auf. Im Großen Zimmerhof arrangiert das Fritz-Unfassbar-Anders einen Bier- und Cocktailstand, Kunsthandwerk und DJ-Sets. Und der Zimmerhof 13 öffnet den malerischen Biergarten an der Oker und lädt am Freitag und Samstag zu Biergartenkonzerten mit dem Gitarristen Jonas Khalil. Die gemütlichen Kneipen fahren also ordentlich auf und sorgen für gute Stimmung bis in die Nacht hinein.

Auch der große Festumzug am Sonntag ab 15 Uhr wird wieder gemeinsam mit dem Landestrachtenverband Niedersachsen auf die Beine gestellt. Wer sich schon immer für farbenfrohe Trachten und Kostüme interessiert hat, der darf sich den Umzug mit Teilnehmern aus ganz Europa nicht entgehen lassen! Und auch die Historie der Stadt wird dabei in verschiedenen Bildern dargestellt.

Empfohlen wird die Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln, zu Fuß oder mit dem Fahrrad. Mobile Fahrradabstellanlagen stehen in der Innenstadt zur Verfügung. Weitere Informationen zur Anreise und dem gesamten Programm stehen im Programmheft.

Rundum erwartet die Gäste aus nah und fern ein vielfältiges Programm in der gesamten Innenstadt. Das Veranstaltungsmanagement der Stadt Wolfenbüttel dankt insbesondere allen Sponsoren und Unterstützern und freut sich auf ein fantastisches Festwochenende!

Altstadtfest 2018: ÖPNV wird umgeleitet

Anlässlich des Altstadtfestes in Wolfenbüttel vom 17. bis 19. August 2018 werden der Kornmarkt und die Kommißstraße für den gesamten Fahrzeugverkehr gesperrt.

Dafür werden Umleitungsstrecken für folgende Linien der Kraftverkehrsgesellschaft mbH Braunschweig (KVG) eingerichtet: Linien 604, 607, 630 und 710 und Linien des Stadtverkehrs Wolfenbüttel. Das heißt im Detail:

  • Linien 604, 607 und 630: Von der Haltestelle „Dr.-Heinrich-Jasper-Straße“ beziehungsweise „Gebrüder-Welger-Straße“ zur Haltestelle „Bahnhof“, weiter über Bahnhofstraße, Harztorwall, Lange Straße zur Haltestelle „Breite-Herzog- Straße“ (Ausstieg). In Richtung Salzgitter-Lebenstedt /Klein Flöthe erfolgt die Umleitung über Lange Straße (Einstieg an der Haltestelle Breite-Herzog-Straße) Harztorwall zur Haltestelle „Bahnhofstraße“ und weiter nach Fahrplan.
  • Linie 604 Fahrt S13 (Schülerverkehr): Von der Haltestelle „Dr.-Heinrich-Jasper-Straße“ zur Haltestelle „Bahnhof“, weiter über Bahnhofstraße, Harztorwall, Lange Straße zur Haltestelle „Breite-Herzog-Straße“ (Ausstieg).
  • Linie 604 Fahrt 12: Von der Haltestelle „Bahnhof“, weiter über Bahnhofstraße, Harztorwall, Lange Straße zur Haltestelle „Breite-Herzog-Straße“, Wendefahrt über den Kreisverkehrsplatz am Rosenwall zur Haltestelle „Breite-Herzog-Straße“, Lange Straße, Harztorwall, Bahnhofstraße und weiter nach Fahrplan. Die Haltestelle „Kornmarkt“ wird an die Haltestelle „Breite-Herzog-Straße“ verlegt.
  • Linien 710, 790, 791, 792, 794, 795, 798 und 799: in Richtung Bahnhofstraße von der Haltestelle „Breite-Herzog-Straße“, Lange Straße, Harztorwall, Bahnhofstraße und weiter nach Fahrplan. Die Haltestelle „Kornmarkt“ wird an die Haltestelle „Breite-Herzog-Straße“ verlegt. In Richtung „Breite-Herzog-Straße“ heißt der Laufweg von der Bahnhofstraße über Harztorwall, Lange Straße, Breite-Herzog-Straße. Die Haltestelle Kornmarkt wird an die Haltestelle „Breite-Herzog-Straße“ verlegt. Die Haltestelle „Bahnhofstraße“ Richtung Kornmarkt wird aus fahrtechnischen Gründen aufgehoben.
  • Linie 796 Richtung Bahnhof wird umgeleitet von der Haltestelle „Stadtbad Okeraue“ über Harztorwall zur Haltestelle „Bahnhofstraße“ und weiter nach Fahrplan. Für die Haltestelle „Lange Straße“ steht den Fahrgästen die Haltestelle „Stadtbad Okeraue“ zur Verfügung. Die Haltestelle „Kornmarkt“ wird an die Haltestelle „Bahnhof Straße“ verlegt.
  • Linie 796 Richtung Ahlum wird umgeleitet von der Haltestelle „Bahnhof“ über Bahnhofstraße, Harztorwall über Lange Straße zur Haltestelle „Stadtbad Okeraue“ und weiter nach Fahrplan. Für die Haltestelle „Lange Straße“ steht den Fahrgästen die Haltestelle „Stadtbad Okeraue“ zur Verfügung. Die Haltestelle „Kornmarkt“ wird an die Haltestelle „Bahnhof“ verlegt. Die Haltestelle „Bahnhofstraße“ Richtung Kornmarkt wird aus fahrtechnischen Gründen aufgehoben.
  • Linie 797 Richtung Halchter wird umgeleitet von der Haltestelle „Bahnhof“ über Bahnhofstraße, Harztorwall, Lange Straße zur Haltestelle „Stadtbad Okeraue“ und weiter nach Fahrplan. Für die Haltestelle „Lange Straße“ steht den Fahrgästen die Haltestelle „Stadtbad Okeraue“ zur Verfügung. Die Haltestelle „Kornmarkt“ wird an die Haltestelle „Bahnhof“ verlegt. Die Haltestelle „Bahnhofstraße“ Richtung Kornmarkt wird aus fahrtechnischen Gründen aufgehoben.
  • Linie 797 Richtung Fümmelse wird umgeleitet von der Haltestelle „Stadtbad Okeraue“ über Harztorwall zur Haltestelle „Bahnhof Straße.“ und weiter nach Fahrplan. Für die Haltestelle „Lange Straße“ steht den Fahrgästen die Haltestelle „Stadtbad Okeraue“ zur Verfügung.

Braunschweiger Verkehrs GmbH

  • Die Buslinie 420 hat die Start- und Endhaltestelle während des Festes auf der Langen Straße die Haltestelle am Stadtbad Okeraue. Als Ersatzhaltestelle für den Kornmarkt wird die Haltestelle Lange Straße in beiden Fahrtrichtungen bedient.
  • Während der Durchführung des Umzuges am Sonntag, ist die Start- und Endhaltestelle auf dem Grünen Platz gelegt.

Der Schmidt

  • Die Linie 740 wird an den Tagen des Festes von der Bahnhofstraße über den Harztorwal über die Lange Straße zur Breiten Herzogstraße (und umgekehrt) fahren.
  • Während der Durchführung des Umzuges ab dem Grünen Platz über die Friedrich-Ebert-Straße - die Jägerstraße – die Goslarsche Straße zum Bahnhof fahren.

Verkehrsbetriebe Bachstein

  • Für die Linien 751, 753 und 755, die aus der südlichen Richtung kommen, wird die Haltestelle Bahnhof als Endhaltestelle ausweisen. Aus Norden kommend mit den Linien 752 und 756 wird die Streckenführung ab Breite Herzogstraße über den Harztorwall zum Bahnhof genutzt.
  • Während des Umzuges sind Anrufsammeltaxis eingesetzt, die entsprechend der Anforderung im Rahmen der Verkehrsführung fahren.

Kontakt

Altstadtfest 2018: Halteverbotszonen und Straßensperrungen

Für das Altstadtfest müssen einige verkehrslenkende Maßnahmen ergriffen werden. Der Festbereich wird zwar überwiegend auf Straßen eingerichtet, die ohnehin als Fußgängerzone ausgewiesen sind, es kommt allerdings im Bereich des Holzmarktes, des Kornmarktes und des Harztorplatzes/Krummen Straße zu Änderungen in der Verkehrsführung.

Der östliche Teil des Holzmarktes wird ab der Einmündung Kreuzstraße voll gesperrt, sodass der Festbereich vor der Trinitatiskirche nicht mehr befahren werden kann. Der westliche Teil des Holzmarktes wird ebenfalls ab der Einmündung Brauergilden­straße/Große Kirchstraße in Fahrtrichtung Kornmarkt voll gesperrt. Die Brauergildenstraße, die Kanzleistraße und die Klosterstraße sind weiterhin über den Holzmarkt erreichbar. Der Harztorplatz ist als Einbahnstraße in Richtung Lange Straße ausgewiesen. Die Krumme Straße wird voll gesperrt.

Haltverbotszonen

Folgende Parkmöglichkeiten werden aufgrund des Altstadtfestes zum Festaufbau oder zur Abwicklung des ÖPNVs gesperrt:

  • Teile des Holzmarktes und der Großen Kirchstraße
  • Parkplätze auf dem Harztorplatz und dem Schulwall
  • Östliche Parkplätze „Am Herzogtore“ (neben der Busspur)
  • Parkplatz gegenüber dem Stadtbad Okeraue

Zusätzlich wird am Sonntag zur Durchführung des Festumzuges der

  • Parkplatz zum Jugendfreizeitzentrum auf dem Robert-Everlien-Platz gesperrt

Das Bürgeramt bittet alle Verkehrsteilnehmer, die ausgewiesenen Haltverbotszonen zu beachten. Bei widerrechtlich abgestellten Fahrzeugen ist das zügige Umsetzen der Fahrzeuge erforderlich.

Straßensperrung Festumzug

Am Sonntag, 19. August 2018, wird zusätzlich die gesamte Innenstadt für die Durchführung des historischen Festumzuges ab etwa 13 Uhr bis 18 Uhr an den nachfolgend genannten Einmündungen voll gesperrt:

  • K 88 (Verlängerung Lange Straße) in Höhe der Einmündung Halberstädter Straße (L495)
  • Goslarsche Straße/ Kreuzung Bahnhofstraße
  • Grüner Platz/ Kreuzung Am Herzogtore (Kenosha Brücke)
  • Juliusmarkt/ Kreuzung Marktstraße

Allen Verkehrsteilnehmern wird daher geraten, den Innenstadtbereich von Wolfenbüttel möglichst zu meiden und auf außerhalb liegende Parkplätze und öffentliche Verkehrsmittel auszuweichen. Besucher des Festumzuges, die mit öffentlichen Verkehrsmitteln in die Innenstadt fahren möchten, werden gebeten, rechtzeitig anzureisen, da während des Festumzuges auch der Öffentliche Personennahverkehr nur eingeschränkt fahren kann. Haltestellen im Innenstadtbereich werden von zirka 14 Uhr bis 18 Uhr nicht mehr angefahren. Auch Anlieger des Innenstadtbereiches wird während der Dauer des Festumzuges das Befahren dieses Bereiches nicht möglich sein.

Weitere Informationen

Altstadtfest 2018: Übersichtsplan Festumzug (PDF, 885 kB, 17.12.2018)

Altstadtfest 2018: Errichtbarkeit der Innenstadt (PDF, 212 kB, 17.12.2018)


Kontakt

Programm zum Altstadtfest

© Stadt Wolfenbüttel

Möchten Sie diesen Inhalt von Yumpu laden?

Kontakt